Veranstaltungen

Lug und Betrug – die Geschichte der Stille-Nacht-Gitarre

tvb-hallein-duerrnberg-veranstaltungen-bauchladentheater-Eichhorn-c-Adi_Aschauer
© Adi Aschauer

Ein Bauchladentheater

Die Puppenspielerin Melanie Eichhorn erzählt die Geschichte von vier Musikern und Kaiser Karl im Untersberg. Sie verknüpft dabei die vielen wahren Ereignisse rund um die Mohr-Gitarre und um das berühmte Weihnachtslied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ mit der bekannten Sage aus dem Salzburger Raum. Eine spannende Kunstform, die viele Elemente verbindet und etwas Neues entstehen lässt!

Die Bauchladenbühne ist ein kleinformatiges tragbares Theater, das mit Handpuppen bespielt wird. Das Figurentheater von Melanie Eichhorn ist angelehnt an den Stil des Papiertheaters im 19. Jahrhundert. Darum passt es bestens zur diesjährigen Sonderausstellung im Keltenmuseum Hallein, die sich den Papierkrippen widmet. Wie die kleinen Theater aus Papier ermöglicht die Bauchladenbühne einen unmittelbaren Zugang zur Erzählung und ist deshalb für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet.

Kosten: EUR 3,50 zzgl. Museumseintritt