Einblick

  • mathieu
  • moeseneder 3
  • schmoegner

Galerie im Vorhaus

Im Februar 1992 startete Helmuth Hickmann diese „Kunstidee", die seither als nicht wirtschaftlich orientierte „Einmannaktivität" betrieben wird. Seit Beginn fand jeden Monat eine Aktivität statt, ab 2014 kann regionale, überregionale und internationale Kunst in zweimonatlichen Ausstellungen betrachtet werden. Hauptziel des Projektes ist die Präsentation von kritischer Kunst, wenn möglich begleitet von kritischen Texten. Außerdem soll „unbeachtete" auf „bekannte" und „junge" auf „etablierte" Kunst treffen, wobei ein ausgewogener Mix aus Malerei, Grafik und Plastik angestrebt wird. Auch die neuen Medien spielen eine wichtige Rolle.


In den vergangenen Jahren, seit Projektbeginn, haben etwa 170 verschiedene Künstler und Künstlerinnen in ca. 252 Präsentationen ihre Kunst in der Galerie im Vorhaus ausgestellt.

  • Ignaz Zangi 2014
  • feuerspieler
  • feuerspieler_totale