Kurort Bad Dürrnberg

  • DSCF5682_3
  • Duerrnberg_Gradierwerk_01
  • Gradierwerk_5_c_TVB_wildbild

Der Dürrnberg ist nicht nur Quell des Salzes sondern auch der Hausberg der Halleiner. Außerdem ist Bad Dürrnberg seit vielen Jahren ein beliebter Kurort. Kein Wunder: Entspannen und erholen kann man sich in der sauberen Luft und mit Blick auf die herrliche Mittelgebirgslandschaft eben besonders gut.

Die reizvolle Landschaft lädt zu wunderschönen Spaziergängen und Wanderungen ein. Unmittelbar im Ortszentrum befindet sich die Wallfahrtskirche Maria Dürrnberg mit ihrer einmaligen Marmorfassade. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich das Kurhotel St. Josef mit seinem 31°C Sole-Thermal-Hallenbad – welches auch für Besucher frei zugänglich ist. Der unmittelbar angrenzende Kurgarten mit Gradierwerk bietet nicht nur einen grandiosen Blick auf Hallein, sondern über das gesamte Salzachtal bis in die Stadt Salzburg.

Kur und Hotel.

Das Kurhotel St. Josef hat eine lange Tradition. Ursprünglich war es ein Exerzitienhaus, bis es 1954 in ein Zentrum für Balneologie, Kneipp- und
Physiotherapie umgewandelt wurde. Im Kurhotel St. Josef wurde das erste österreichische Sole-Hallenbad installiert. Heute kann man zusätzlich alle Kneipp-Anwendungen buchen, den Kurarzt bei Fragen konsultieren und wird außerdem von einem Physiotherapeuten betreut.

 

Gradierwerk und Kurpark.

Die Heilkraft des Salzes hat Bad Dürrnberg zu einem Kurort gemacht. Im öffentlich zugänglichen Kurpark Bad Dürrnberg wurde das Gradierwerk, ein Freiluftinhalatorium, errichtet.

Nur wenige Schritte vom Kurhotel St. Josef und der Wallfahrtskirche Maria Dürrnberg entfernt befindet sich das Gradierwerk. Stärken Sie Ihr Immunsystem mit jedem Atemzug und genießen Sie die wohltuende Sole. Durch die Renovierung des Gradierwerks im Jahr 2013 kann eine noch bessere Wirkungsweise der Sole-Sprühfunktion erreicht werden. Das Gradierwerk ist frei zugänglich und steht von Mai bis Oktober kostenlos zur Verfügung.


Sole als Heilmittel

Die aufgeschichteten Weißdornzweige, welche mit Sole berieselt werden, geben ein atemförderliches und gesundheitsförderndes Klima - ähnlich jenem an der Meeresküste - ab. Die Einatmung der Sole sorgt für eine bessere Durchblutung der Atemwege. Tun Sie sich in Ihrem Urlaub oder während Ihres Kuraufenthaltes doch zusätzlich etwas Gutes und machen Sie einen täglichen Spaziergang zum Gradierwerk.

Das 10x15 Meter große Salzwasser-Becken ist das erste österreichische Sole-Hallenbad. Behandlungen auf Basis der „Heil-Thermalwasser“-Sole können im Kurhotel St. Josef neben den Standardtherapien genutzt werden.

Die weitläufige Gartenanlage des Kurhotels, der Kurpark mit dem Sole-Gradierwerk und der Kneipp-Promenade laden zu Spaziergängen in der Natur ein.

 

Veranstaltungstipp

In den Sommermonaten Juni bis September veranstaltet die Bergknappenmusikkapelle Bad Dürrnberg im Kurpark regelmäßig Konzerte. Informieren Sie sich in unserem Veranstaltungskalender.